GYMNASIUM „NEU“ feierlich eröffnet

Nach zweieinhalbjähriger Bauzeit wurde am 24. Oktober 2012 das generalsanierte und erweiterte Gebäude des Gymnasiums in einem Festakt offiziell eröffnet.
Zahlreiche Gäste aus Politik, Bildung und dem öffentlichen Leben waren gekommen, um gemeinsam mit Lehrern und Schülern zu feiern. Als Ehrengast konnte Frau Bundesministerin Dr. Claudia Schmied von Direktor Mag. Walter Roth begrüßt werden.

Die äußerst gelungene Gestaltung des Festes wurde vom Schulorchester unter der Leitung von Dr. Günther Kleidosty, vom Schulchor unter der Leitung von Mag. Claudia Kaschmitter und einer Schülertanzgruppe unter der Leitung von Mag. Elisabeth Gmasz und Mag. Idil Gönenli bestritten.

Dr. Sepp Gmasz führte gekonnt durch das Programm, welches von Direktor Roth eingeleitet wurde. Interviews mit hochrangigen Gästen und eine Festrede von Frau Ministerin Schmied gehörten zu den Höhepunkten.

In einer äußerst interessanten Fotoschau von Alois Clemens vom Fotoklub Neusiedl konnten die Gäste einen Eindruck von den umfangreichen Baumaßnahmen gewinnen. Altbischof Dr. Paul Iby und Pfarre MMag. Walter Dienesch nahmen die Segnung des Gebäudes vor.

Im Anschluss an den Festakt gab es eine Führung durch das nunmehr wunderschöne Schulgebäude und zum Abschluss wurde zum Buffet geladen.

Der glückliche Direktor HR Mag. Walter Roth sagt in einer Stellungnahme:
„Nach einer langen Planungs- und Bauphase freuen wir uns über ein ‚neues‘ Schulgebäude. Das Gebäude wurde heller, moderner und freundlicher und das architektonische Gesamtkonzept ist erkennbar. In diesem Umfeld können die schon bisher hohen pädagogischen Standards des Gymnasiums Neusiedl sicher mit noch mehr Motivation umgesetzt werden. Schüler und Lehrer als Nutzer dieses Schulgebäudes haben die Beeinträchtigungen des ‚Umbaus bei vollem Betrieb‘ gut gemeistert und wurden nun mit einem sehr schönen Haus belohnt. Diese Arbeiten beim laufenden Schulbetrieb waren nur durch das großartige Zusammenspiel zwischen Projektleitung und Direktion und bis hin zum Polier in dieser Qualität möglich.“

Der Festakt wurde von den zahlreichen Besuchern als niveauvoll und sehr gelungen bezeichnet.