CHEMIEWETTBEWERB:
ENERGIE IN UND AUS NATUR - LICHT, WIND, BIOMASSE

Mit den zwei vierten Klasse 4D und 4F starteten wir Ende Jänner diese Projekt, mit dem Ziel am 11. VCÖ-Projektwettbewerb teilzunehmen.

Ausgestattet mit tollen Hilfsmitteln, wie einem Brennstoffzellenauto,machten wir uns an die Arbeit.Eifrig wurden Versuche in Internet betrachtet und gefunden.Jede Gruppe suchte sich 3-4 Experimente aus,die wir an den Projekttagen durchführenwollten.Die Schüler konnte ohne Druck ihre Experimente selbstständig durchführen.Ziel war es den Begriff Energie in anschaulicher Form zu vermitteln.Durch einachst zur Verfügung gestellte Dinge und Stoffe sollten sie ihre Kreativität entwickeln und neue Ideen zur Durchführung von Versuchen finden. Auch war es wichtig den Unterschied oder die Grenze der Naturwissenschaftlichen Fächer zu begreifen oder in Frage zu stellen.

Eindeutig zeigte es sich, dass Chemie spannend ist und vor allem Spass macht.

Hier einer der beliebtesten Versuche zum Nachmachen:

Teebeutelrakete-die kleine Wunschlaterne
Du brauchst: einen Teebeutel, Schere, Teller, Zündhölzer

Zuerst schneidest du vom Teebeutel die Schnur und das Pappschild ab.

Schneide abschließend den Teebeutel ganz waagrecht auf- und zwar genau unter der Metallklammer, die den Teebeutel zusammenhält.

Leere nun den Tee aus dem Teebeutel. Du hast nun einen langen feinen Papierschlauch. Stelle diesen aufrecht auf den Teller.

Zünde jetzt den oberen Teil des Beutels an und beobachte. Du kannst auch vorher vorsichtig einen Wunsch auf den leeren Teebeutel schreiben.

Ein Bericht von Mag. Ingeborg Icelly.